Geschenke und Mitbringsel

Wenn man zu einer Feierlichkeit eingeladen wurde, gehört es zum guten Ton eine Art Geschenk mitzubringen. Dieses Geschenk sollte originell, witzig und möglichst in irgendeiner Beziehung zum Beschenkten stehen. Dabei ist die Verpackung genauso wichtig wie das Geschenk selbst, denn die meisten Menschen verspüren mehr Spannung und Freude beim Auspacken. Sollte der Gastgeber ein flüchtiger Bekannter sein und wenn man nichts Falsches schenken will, so sind Blumen immer die richtige Entscheidung. Blumen sind zu jedem Anlass willkommen und drücken besonderen Dank gegenüber dem Gastgeber aus.

Jedoch sollte man wissen, welche Bedeutung verschiedene Blumen haben und zu welchem Anlass man sie richtig einsetzt:

rot bedeutet Zuneigung, einen Strauß roter Rosen sollte man nur verschenken, wenn man in jemanden verliebt- oder verheiratet ist (es sei denn es wird nicht missverstanden)
weiße Blumen werden als Totenblumen angesehen, deshalb sollte man bei einem Krankenbesuch niemals weiße Blumen verschenken. Natürlich können bei einem bunten Frühlingsstrauß auch ein paar weiße Blüten vorhanden sein.
Vergissmeinnicht bitten „Denk an mich“
Veilchen symbolisieren Bescheidenheit
Maiglöckchen bedeuten „Ich hab dich lieb“
Disteln bedeuten „Es ist alles aus“
Auch der Aberglaube spielt eine wichtige Rolle. So soll man niemals bei einer geringen Anzahl von Blüten eine gerade Anzahl wählen, sondern drei, fünf oder sieben. Darüber hinaus braucht man nicht mehr zählen.

Wenn man einen Blumenstrauß überreichen möchte, sollte zuvor das Papier, in dem der Strauß eingewickelt war, entfernt werden. Aber wohin mit dem Papier? Geben sie es zusammengelegt dem Beschenkten mit. Ausnahme hierbei, wenn der Strauß in Klarsichtfolie dekorativ eingepackt wurde, kann die Folie natürlich dran gelassen werden. Man sollte jedoch beim Kauf auf Klarsichtfolie aus Umweltgründen verzichten.

Blumen werden immer mit den Köpfen nach oben überreicht. Beim Transport jedoch sollten die Blumen anders herum gehalten werden, ansonsten lassen sie schneller ihre Köpfe hängen. Grundsätzlich überreicht der Herr die Blumen an die Frau. Sollte aber eine Frau alleine zu einem Fest geladen sein, kann sie selbstverständlich auch dem Gastgeber einen Blumenstrauß überreichen. Eine schöne Geste ist es auch dem Gastgeber einen Tag nach der gelungenen Veranstaltung einen Blumenstrauß zu schicken, die sicherlich mit besten Dank honoriert wird.

Sollte zu einer größeren Festlichkeit ein Präsent mitgebracht werden, ist es von Vorteil eine Karte beizulegen, damit der Gastgeber auch weiß, von wem er das Geschenk bekommen hat und sich persönlich bei ihm bedanken kann. Bei einer kleinen Veranstaltung sollten die Geschenke sofort ausgepackt und Blumen sofort aufgestellt werden.

schließen schließen